Ein gegrilltes Spanferkel darf in Pattaya auf keiner Party fehlen, die jeden Abend in vielen Bars in Pattaya stattfinden. Eine Party ohne Spanferkel wäre in Pattaya undenkbar.

Der Spanferkelmarkt ist in Pattaya heiß umkämpft, es gibt in Pattaya einige Kleinbetriebe, die sich auf die Zubereitung von gegrillten Spanferkeln spezialisiert haben. Vor allem viele Bierbars sind die Hauptkunden der Spanferkel-Griller. Alle Barbetreiber in Pattaya bieten ihren Gästen an, Veranstaltungen oder Geburtstagspartys in einer Bierbar zu feiern. Man gibt der Mamasan den Auftrag für das Spanferkel, was in der Regel ab 3000 Baht kostet, je nach Größe, mit dabei werden noch Salate, Obst und ein wenig Thaifood dazu geliefert.

Am Abend der Party kommt dann der Spanferkelgrill mit dem schon vorbereiteten Ferkelchen, so das es mit dem Grillen nicht so lange dauert. Der fahrbare Grillstand platziert sich direkt vor der Bar, wo dann erst einmal der Holzkohlegrill angeschürt wird.

Wo gibt es einen guten Partyservice in Pattaya?
So pauschal kann man das nicht sagen, am besten man erkundigt sich an den Bars, oder bei einem der vielen ansässigen deutschen Restaurants, die auch einen Partyservice mit anbieten.

Was sind Ballonfahrer in Pattaya?

Bars, wo eine Party steigt, sind schon leicht zu erkennen an vielen aufgehängten Luftballons, die die Ballonfahrer anlocken. Jeder Gast kann sich an dem Buffet/Spanferkel bedienen, soviel er mag - natürlich kostenlos, nur Getränke sind zu bezahlen.

Einige Leute gehen den ganzen Abend durch Pattaya und suchen nach Bars, wo Ballons hängen. Dort laufen sie dann ein und schlagen sich den Bauch voll, trinken tun sie oft den ganzen Abend nur ein Wasser. Gut gesättigt verlassen sie danach wieder die Bar und kaufen ihr Bier im 7/11 oder Family Mart, weil es dort wieder billiger ist. Daher der Name "Ballonfahrer", sie orientieren sich an den Ballons.

Auch richten einige Bierbars einfach mal so eine Party aus, wo Bargirls vor der Bar stehend, mit freiem essen werben,  um Kundschaft in die Bar zu locken, die nicht nur das Spanferkel, sondern auch ein paar Bierchen verdrücken sollen.