Ranong
Landkreis Ranong

Ranong befindet sich etwa 560 Kilometer südlich der Hauptstadt Bangkok, an der Westküste zur Grenze zu Myanmar.

Die schmale Provinz Ranong mit ihren Regenwäldern wird vom Highway Nr.4 durchzogen, der 300 km über Khao Lak bis nach Phuket führt. Die Straßenverhältnisse auf dieser Strecke ist nicht zu vergleichen, wie die mit den Autobahnen, da die Strecke nur zweispurig verläuft. Selbstfahrer sollten daher viel Zeit einplanen, da hier viele LKWS unterwegs sind, die man aufgrund des Gegenverkehrs nicht so einfach überholen kann.

Ranong ist eine der regenreichsten Städte Thailands und ist vom Massentourismus noch verschont geblieben. Die Stadt Ranong hat selber nicht viel zu bieten, für Naturfreunde und Individualreisende dürfte sich ein kleiner Zwischenstopp in Ranong aber lohnen.

Außerhalb der Stadt, die umgeben von einer einzigartigen Berglandschaft und Regenwäldern ist, gibt es ein paar heiße Quellen zu besichtigen, eine davon liegt zwei Kilometer östlich der Stadt Ranong, im Waldpark Raksa Warin. Man kann dort auf dem Gelände des Wat Tapotharam die 65 Grad heißen Quellen zum Baden nutzen.

Ranong wird vom Maenam Ranong Fluss durchflossen und liegt gegenüber dem Victoria Point (Ko Song) der gleichzeitig den südlichsten Punkt des Festlandes von Myanmar bildet. Einen wunderschönen Blick hat man vom Chandarmi Strand auf den Victoria Point vor allem am Abend, wenn dort die Sonne untergeht. Wer mit dem Mietwagen Richtung Khao Lak oder Phuket unterwegs ist, sollte in Ranong einen Zwischenstopp einlegen, um sich etwas zu entspannen.

Wer mit dem Mietwagen Richtung Khao Lak oder Phuket unterwegs ist, kann in Ranong einen Zwischenstopp einlegen und sich dort etwas umsehen..