Eine neue Touristenattraktion südlich von Chiang Mai ist der Nahe Hong Dong gelegene Grand Canyon, ein riesiger Bageersee mit klarem Wasser.

Wer in Chiang Mai einen Badetag einlegen möchte, der sollte mal nach Hang Dong fahren, ca. 10 km südlich von Chiang Mai entfernt. Dort liegt ein altes Bergabaugebiet, das zu einem riesigen Canyon umgebaut wurde und von einem Grundwassersee gespeist wird.

Der Hang Dong Canyon, auch als Chiang Mai Grand Canyon bezeichnet, bietet jede menge Freizeitmöglichkeiten, wie Bamambusfloss fahren, Schwimmen, von den Klippen springen oder sich einfach nur an dem künstlich aufgeschütteten Strand sonnen. Vor allem bietet sich von oben ein sehr schöner Ausblick über den ganzen Canyon, mit gemütlichen Sitzgelegenheiten und einem Restaurant.

Die Eintrittspreise sind relativ günstig, wer Baden, Boot fahren oder sich am Strand legen möchte, bezahlt 50 Baht eintritt, wer sich nur den Canyon ansehen will, für den ist der Eintritt frei. Der riesige Canyon ist in zwei teilen aufgeteilt, mit verschiedenen Besitzern. Angesehen hatte ich mir den ersten Canyon "The Canyon Chiang Mai",wo noch einige Verschönerungsarbeiten erfolgten.

Canyon Chiang Mai:

Der Chiang Mai Canyon ist ein schönes Ausflugsziel und die Preise sind völlig Ok. Auch der Ausblick ist Traumhaft, vor allem am Abend wenn die Sonne untergeht und der Canyon in roter Farbe leuchtet. Von Chiang Mai aus ist der Canyon mit dem Taxi oder dem eigenen Moped schnell zu erreichen.