Verkehrsmittel in Bangkok

Bangkok Verkehrsstau
Typische Verkehrssituation in Bangkok

Wer Bangkok ohne Verkehrsstau und zu günstigen Preisen erkundigen möchte, sollte den Skytrain, die Metro oder das Kanalboot benutzen.

Mit Bangkoks öffentlichen Verkehrsmittel ist man am besten bedient, um schnell von A nach B zu gelangen. Für Touristen ist es absolut unproblematisch den öffentlichen Nahverkehr zu benutzen, die Fahrpläne sind verständlich angeschrieben, zudem gibt es überall an den Ticketschaltern kostenloses Informationsmaterial.

Skytrain (BTS):

Bangkoks schnellstes Verkehrsmittel, das ende 1999 in Betrieb genommen wurde, ist Ideal zum Sightseeing. Die Hochbahn fährt über den Straßenschluchten der Hauptverkehrsachsen Bangkoks und umgeht somit jeden Verkehrsstau.

Der Skytrain verbindet das Stadtzentrum am Siam Square (BTS Station Siam) mit dem Chatuchak Wochenendmarkt im Norden (Mo Chit) und den Eastern Busterminal Ekamai an der Sukhumvit Road im Südosten, bis zur Endstation Bearing. Die andere Linie (Silom Line) führt vom Siam Square zum National Stadium bis über dem Chayo Praya Fluss mit Endstation Bang Wa. Seit Ende 2011 gibt es auch eine Umsteigeverbindung mit dem Airport Rail Link zum Suvarnabhumi Airport an der BTS Station Phaya Thai.

Zu empfehlen ist der Tagespass für 130 Baht, damit kann man jede Strecke des Skytrain so oft fahren wie man möchte.

Skytrain Bangkok
Skytrain Bangkok

Bus fahren in Bangkok:

In Bangkok wimmelt es von Bussen, sie sind billig und kosten innerhalb der Stadt meist nur 12 Baht pro Fahrt, weitere Strecken kosten bis zu 41 Baht. Wer in einem anderen Bus umsteigen möchte, muss wieder neu zahlen.

Der Nachteil bei den Bussen: Sie stecken oft im Verkehrsstau und halten an jeder Haltestelle, um Passagiere aus-oder zusteigen zu lassen. Auch mit dem Busfahrplan wird sich der normale Tourist wohl kaum auskennen (ich übrigens auch).

Stadtbus Bangkok
Stadtbus in Bangkok

Taxi fahren in Bangkok:

Das am meisten gefahrene Verkehrsmittel in Bangkok ist das Taxi (Taximeter), zu erkennen an der Aufschrift "Taxi - Meter". In Bangkok gibt es ein paar Tausend von den auffällig lackierten Taxen. Alle Taxis in Bangkok fahren mit Autogas und sind mit Klimaanlage und Taxiuhr ausgestattet.

Die Fahrpreise kosten für die ersten drei Kilometer 35 Baht und jeder weitere dann 5 Baht. Hoteltaxis haben feste Tarife und sind in der Regel teurer als das Taximeter. Taxipreise Bangkok.

Taxi Bangkok
Taxi Meter in Bangkok

U-Bahn Bangkok (MRT):

Das ca. 21 Kilometer lange Streckennetz der U-Bahn führt über 17 Bahnstationen, von Hua Lamphong Bahnhof bis nach Bang Sue und besitzt die selbe technische Ausrüstung wie der Skytrain. Umsteigemöglichkeiten zum Skytrain bestehen in Silom/Saladaeng, Sukhumvit/Asok und Chatuchak/Mo Chit. » Metro Bangkok.

Bangkok Metro MRT
U-Bahn Station in Bangkok

Khlongboote:

Die Kanalboote sind die Wassertaxis der Stadt und fahren quer durch Bangkoks Abwasserkanäle (Khlong Saen Saeb) hindurch. Eine Fahrt kostet 11 Baht und ist ein kleines Abenteuer. Eine Fahrt mit so einem Khlongboot ist aber auch eine Alternative zu dem täglichen Verkehrschaos auf Bangkoks Straßen, man kommt viel schneller voran, als mit dem Taxi.

Die Wassertaxis haben feste Fahrpläne und Fahrrouten, deren Fahrpläne auch am Pier ausgehängt sind, wo alle Haltestellen der Khlongboote aufgeführt sind. Man sollte es wagen, in eines der Boote zu steigen, verfahren kann man sich hier nicht.

Wer aber trotzdem die Orientierung verloren hat, ist auch kein Problem, der läuft einfach bis zur nächsten Straße und fährt mit dem Taxi weiter. Eine weitere Anlegestelle befindet sich am Golden Mount und in der Nähe des Central World Shoppingcenter, direkt unter der Brücke, wenn man Richtung Baiyoke Tower läuft (Center Pier Pratunam).

Wer die komplette Kanalbootroute am Tag öfters abfahren möchte, dem kann ich den Tagespass für 200 Baht empfehlen.

Wassertaxi Bangkok
Kanalboot in Bangkok