Wat Phra That Doi Kham liegt im Bezirk Mae Hia, ca. 10 Kilometer von Chiang Mai entfernt, auf dem Doi Kham Berg.

Der kleine Berg-Tempel Wat Phra That Doi Kham ist zwar keine klassische Touristenattraktion, sehenswert ist die Tempelanlage auf dem Doi Kham-Berg aber allemal. Vor allem die wunderschöne Aussicht von der Aussichtsplattform auf dem Royal Flora Garden und der Umgebung von Chiang Mai ist schon einen Ausflug wert.

Anreise zum Wat Phra That Doi Kham:

Zu erreichen ist das Kloster Doi Kham am einfachsten mit dem Taxi, Tuk Tuk oder Roller, gelegen etwa 15 Kilometer vom Stadtkern Chiang Mai entfernt (Route*). Kostenlose Parkmöglichkeiten für Auto/Roller sind vor dem Tempelgelände vorhanden.

Was gibt es im Tempel zu sehen?

Im Innenhof des Tempels befinden sich ein großer Chedi, mehrere Glocken und ein paar Gebäude. In einem der kleinen Häuser sind auf weißen Sockeln gebettet, zahlreiche sitzende Buddha-Statuen in verschiedenen Positionen vorzufinden und die Spendenboxen des Tempels.

Doch leider haben jetzt auch chinesische Reisegruppen den Tempel entdeckt, damit dürfte es mit der Ruhe auf der Aussichtsplattform vorbei sein. Empfehlenswert ist ein Abstecher aber allemal.

Bilder Wat Phra That Doi Kham:

Beste Besuchszeit Doi Kham Tempel:

Am besten ist ein Besuch auf dem Doi Kham am späten Nachmittag und kurz vor Sonnenuntergang. Vorausgesetzt das Wetter spielt mit, wird der Tempel von der Abendsonne regelrecht ausgeleuchtet. Man könnte auch sagen, die mit Gold verzierten Buddhastatuen und Holzschnitzereien fangen dann regelrecht das Glühen an.