Thailand ist ein preisgünstiges Reiseziel, mit niedrigen Lebenshaltungskosten, die deutlich unter denen in Europa liegen. Allerdings sollte man auch die Preise vergleichen, denn vieles ist für Touristen sogar teurer als hier in Deutschland, das gilt vor allem bei Eintrittspreisen in Nationalparks, Zoos oder Themenparks.

Auch in vielen Touristenrestaurants, die in den Touristenhochburgen wie Phuket, oder Pattaya anzutreffen sind, wird das oft einfache Thaifood zu Höchstpreisen angeboten. Wer täglich solche Lokalitäten aufsucht, wird während des Urlaubs eine Menge Geld los, obwohl es dort auch nicht anders schmeckt, wie in einem einfachen Straßenrestaurant.

Günstigste Reisezeit Thailand
Wer in der Nebensaison von Mai bis Oktober nach Thailand reist, kann viel Geld sparen, vor allem bei Flügen und Hotels gibt es in dieser Zeit günstige Angebote zu buchen.

Günstige Flüge buchen
Wer kurzfristig bucht, zahlt meistens mehr. Daher sollte man seinen Flug schon längere Zeit im voraus buchen und auf Sonderangebote der Airlines achten. Vor allem in den Monaten Dezember bis Februar bieten viele Airlines Sonderangebote an, die man in einem bestimmten Zeitraum buchen muss. Hier kann man viel Geld gegenüber des regulären Flugpreises sparen.

Wer sich für einen Flug mit einem Zwischenstopp entscheidet, zahlt oftmals weniger, als bei einem Nonstop-Flug. Allerdings sollte bei der Buchung auf akzeptable Umsteigezeiten geachtet werden. Wem lange Umsteigzeiten nichts ausmachen, der wird immer ein Schnäppchen finden. Auch Inlandsflüge in Thailand sollten schon länger im voraus gebucht werden, da es immer sehr gute Angebote bei den Billigfluglinien gibt.

Hotels
Wer keine großen Ansprüche stellt, der kann in Thailand am günstigsten in eines der vielen Gästehäuser übernachten. Für abgehärtete Sparfüchse bieten sich für ca. 100 Baht/Nacht sogenannte "Hostels" an, die nicht nur einfache Zimmer vermieten, sondern auch einen Gemeinschafts-Schlafsaal, den man mit mehreren (fremden) Personen teilen muss, auch die Toilette/Dusche.

Für Hotels der gehobenen Kategorie empfiehlt es sich, schon im voraus bei einem deutschen Reiseveranstalter ein Zimmer zu reservieren (Frühbucherrabatt/Sparpreise). Vor allem in der Nebensaison bieten Pauschalreiseanbieter viele Sparangebote an, wie z.b. 3 Hotelübernachtungen buchen und nur 2 bezahlen.

Wem die Lage des Hotels egal ist, kann auch hier einige Baht sparen, da zentral gelegene Hotels immer etwas teurer sind. Wer die Touristenhochburgen meidet und das echte Thailand erleben möchte, findet in ganz Thailand preiswerte und komfortable Hotels.

Essen & Trinken
Alkoholische Getränke, vor allem Bier, sind in Thailand fast so teuer wie bei uns, das gilt vor allem in den Vergnügungsvierteln wie Pattaya, Phuket und Koh Samui. Doch auch hier kann am Abend viel Geld gespart werden, wenn man die Happy Hour der Bars nutzt, oder nur Bars aufsucht, die günstige Getränkepreise anbieten.

Praktisch sind die an jeder Straßenecke vorhandenen 7/11- und FamilyMart, wo man sich preisgünstig mit Getränken eindecken kann.

Auch beim Essen kann man sehr viel Geld sparen, vor allem wenn man die typischen Touristenrestaurants mit Massenabfertigung meidet, die völlig überzogene Preise haben. Wer auf Fast Food während des Urlaubs verzichten kann, wird auch hier einiges an Geld sparen können, da die Preise bei den internationalen Fast-Food-Ketten in Thailand die letzten Jahre kräftig angezogen haben.

Günstig essen in Thailand kann man vor allem in einfachen Thairestaurants, Food-Courts in den großen Kaufhäusern, auf Märkten und außerhalb der Touristenhochburgen. Wer deutsches Essen in Thailand nicht vermissen möchte, ist in Pattaya gut aufgehoben, wo es eine große Anzahl an deutschen Restaurants gibt, und noch akzeptable Essenspreise haben.

Wie komme ich am besten in Thailand an Bargeld?
Mit der richtigen Kreditkarte kann man viel Geld sparen, vor allem beim Geld abheben am Geldautomaten. In Thailand verlangen die thailändischen Banken pro Abhebung am Geldautomaten eine Gebühr von 200 Baht, die zusätzlich zu den gebühren für den Auslandseinsatz des Kreditkartenunternehmens erhoben wird. Wer sich noch vor seinen Urlaub die kostenlose Visa-Karte von der DKB zulegt, kann an allen Geldautomaten gebührenfrei Geld abheben und bekommt die zusätzliche 200 Baht Automatengebühr wieder erstattet. - Mit der kostenlosen VisaCard des DKB Cash Kontos heben Sie kostenlos Bargeld an jedem Automaten ab. Und das weltweit!

Einkaufen:
Einkaufen in Thailand habe ich mir schon seit längerer Zeit abgewöhnt, denn es gibt hier nichts, was es auch in Deutschland zu kaufen gibt, zudem sind Einkäufe nur unnötige Geldausgaben. Zuhause fliegt das Zeugs dann eh nur unbeachtet herum, bis man es wieder wegschmeißt. Auch durch den momentanen schlechten Wechselkurs lohnt sich das Einkaufen in Thailand kaum noch.

Günstig Telefonieren:
Wer in Thailand Urlaub macht, sollte seine deutsche Sim-Karte mit einer hailändischen Karte ersetzen. SIM-Karten gibt es praktisch in jedem Geschäft zu kaufen, womit man günstig innerhalb Thailands, sowie ins Ausland telefonieren kann.

Frauen:
Wer sich mit den einheimischen Damen vergnügen möchte, sollte auch daran denken, dass die angebotenen Dienste der Damen auch kostenpflichtig sind. Hier kann man während des Urlaubs eine Menge Geld loswerden, was die Reisekasse schnell schrumpfen lässt. Wer auf die Dienste der Liebesdamen verzichten kann, wird den größten Teil von seiner Urlaubskasse einsparen.

Öffentliche Verkehrsmittel in Bangkok benutzen
Wer die öffentliche Verkehrsmittel in Bangkok benutzt, spart nicht nur viel Geld, sondern man bleibt auch von lästigen Preisverhandlungen verschont. Mit dem Skytrain, der U-Bahn und dem Flussboot erreicht man bequem und günstig alle Sehenswürdigkeiten der Stadt.

Ausflüge:
Ausflüge in Thailand können problemlos auf eigener Faust unternommen werden. Man muss sich nur selber um den Transport kümmern. Wer sich das nicht zutraut, Ausflüge gibt es in Thailand, vor allem in den Touristengebieten an jeder Ecke zu buchen, kostet aber dafür auch etwas mehr.

Reisekasse für den Urlaub in Thailand

Kreditkarten

Wieviel Geld sollte man für einen Urlaub in Thailand einplanen und welches Zahlungsmittel ist am besten geeignet?

Reisekasse »

Touristenfallen in Thailand

Baht

Besonders ärgerlich finde ich, dass es in Thailand zwei verschiedene Preisklassen gibt: Eine für Thais und eine für Ausländer, die bis um das 10-fache höher liegen können.

Touristenpreise »