Garküchen in Thailand

Garküche Thailand
Straßenrestaurant (Garküche) in Thailand<

An jeder Straßenecke in Thailand sind die einfachen Garküchen anzutreffen, das sind kleine offene Straßenküchen, teilweise mit Sitzgelegenheiten, wo das Essen aus warmgehaltenen und teils frisch zubereiteten Speisen nach den Wünschen der Gäste zubereitet und serviert wird.

Oft gibt es in den kleinen Garküchen nur eine begrenzte Auswahl an Speisen, wie Suppen in verschiedenen Variationen, Reisgereichte, Fisch, Fleischspieße oder Salate. Jeder Garküchenbetreiber hat sich auf einige Produkte spezialisiert, die er seiner Kundschaft anbietet. Besonders beliebt sind die Garküchen bei der einheimischen Bevölkerung, vor allem durch die günstigen Preise für eine Mahlzeit, ziehen es viele Thais vor, etwas an einer Garküche zu kaufen, als selber zu kochen.

Aber nicht nur Thais, sondern auch viele Touristen ziehen ein Essen an einer Garküche oder fahrbaren Essenstand gegenüber eines teuren Touristenrestaurants vor. Ein Teller Khao Pad Thai kostet in einer Garküche ab ca. 30 Baht, in einem typischen Touristenrestaurant, wo nur Touristen verkehren, bezahlt man dagegen bis zu 180 Baht und schmeckt auch nicht anders als in einer Garküche. Wer in Thailand "echtes Thaifood" essen möchte, sollte sich an einer Garküche setzen und nicht an einem, aus meiner Sicht völlig überteuerten Touristen-Restaurants.

Sauberkeit Garküchen Thailand:

Obwohl in Thailand alles frisch zubereitet wird, sollte man manche Garküchen mit Vorsicht genießen, schlampige Arbeit gibt es auch hier und das kann einem den ganzen Urlaub verderben, ich spreche da aus eigener Erfahrung.

Wer von mobilen Garküchen isst, sollte darauf achten, dass die Ware abgedeckt, leicht verderbliche Lebensmittel gut gekühlt wird, und das wichtigste, dass die Speisen vor allem durchgebraten werden. Zu erkennen sind gute Garküchen vor allem daran, wenn sie von der einheimischen Bevölkerung gut frequentiert werden, denn wo viel verkauft wird, gibt es keine Restbestände vom Vortag.

Was der unwissende Tourist als exotisch & Lecker bezeichnet, kann aber auch ekelerregend sein! In Thailand gibt es große Unterschiede bei der Sauberkeit an den Essenständen und dem Umgang mit Lebensmitteln, nicht nur in Restaurants, auch in vielen Garküchen.

So mancher Garküchenbetreiber nimmt das Thema "Hygiene am Arbeitsplatz" nicht ernst genug, da habe ich schon in Garküchen gesessen, wo der Koch zwar eine Schürze anhatte, die man aber vor lauter Dreck nicht mehr als solche erkennen konnte, oder durch die Nase auf den Boden rotzte, während er das essen zubereitet.

Die häufigsten Hygieneprobleme an Thailands Garküchen sind mangelnde Körperhygiene, unsachgemäße Lagerung und Zubereitung der Lebensmittel sowie die Sauberkeit des Geschirrs, was öfters nur mit kaltem Wasser notdürftig in einer Wanne mit schwimmenden essensresten abgewaschen wird. Auch konnte ich in Garküchen schon beobachten, wo der Koch mit etwas Spucke den Löffel zum glänzen gebracht hat. So etwas geht überhaupt nicht, da kann man sich schon vorstellen wie die hygienischen Verhältnisse in manchem Garküchen sind.

Ein kleines Gesundheitsrisiko besteht auch bei Speisen, die den ganzen Tag offen an stark befahrenen Straßen ausliegen. Vor allem in Pattaya und Bangkok, wo eine sehr hohe Verkehrsdichte herrscht, werden die Lebensmittel von den mit Schwermetallen belasteten Fahrzeugabgasen regelrecht geräuchert. Daher sollte man alle offen ausliegenden Speisen am besten meiden - auch, wenn man auf so manche Leckereien verzichten muss. An Straßenständen sollte man nur essen, wenn die Speisen auch in abgedeckten Gefäßen aufbewahrt werden.

Garküchen Thailand:


Garküchen in Thailand meiden?

Nein! Augen zu und durch, denn Thailand sollte, oder kann man nicht mit dem Hygienestandard hier in Deutschland vergleichen. Einen Besuch an Thailands Garküchen ist für jeden Urlauber unbedingt zu empfehlen! Nur sollte man immer einen Blick auf die Sauberkeit werfen oder Garküchen / Restaurants auswählen, die mit dem Zertifikat Clean Food Good Taste von der thailändischen Lebensmittelkontrolle ausgezeichnet wurden (aber auch das Zertifikat sagt meistens nichts aus).

Aus meiner sicht verhalten sich viele Garküchenbetreiber vorbildlich, wie das tragen eines Mundschutzes und Handschuhen bei der Zubereitung der Lebensmittel. Das wichtigste Kriterium eines Garküchenbetreiber ist die Körperhygiene und die Sauberkeit, vor allem beim Geschirr und der Lagerung der Speisen. Hier kann der Tourist schon beim ersten Blick erkennen, wie die Hygieneverhältnisse an einer Garküche sind.