Deutsche Staatsangehörige, die in Thailand einreisen möchten, benötigen einen Reisepass, der ab Einreisedatum noch mindestens 6 Monate gültig ist.

ATM

Ist der Reisepass weniger als 6 Monate gültig oder schon abgelaufen, kann man in Thailand nicht Einreisen. Auch prüfen die Fluggesellschaften den Reisepass beim Einchecken am Flughafen auf Gültigkeit, unterschreitet der Pass die Gültigkeitsdauer von sechs Monaten, kann dem Passagier die Beförderung verweigert werden.

Daher sollte man rechtzeitig vor Reiseantritt seine Reisepapiere auf Gültigkeit überprüfen und gegebenenfalls rechtzeitig einen neuen Reisepass beim Einwohnermeldeamt beantragen. Die Bearbeitungszeit des Reisepass dauert in der Regel drei bis vier Wochen und kostet 59 Euro.

Die kosten und Gültigkeitsdauer des Reisepasses ist dann vom Alter des Antragstellers abhängig, bei Personen vor Vollendung des 24. Lebensjahres ist der Pass nur 6 Jahre gültig (37,50 EUR), ab Vollendung des 24. Lebensjahres 10 Jahre (59 EUR).

Mit Personalausweis in Thailand einreisen?

Mit einem Personalausweis ist keine Einreise in Thailand möglich, nur bei Reisen innerhalb der Europäischen Union reicht der Personalausweis aus. Akzeptiert wird bei der Einreise in Thailand nur ein gültiger Reisepass der noch mindestens 6 Monate bei der Einreise gültig sein muss.

Vorläufiger Reisepass:

Wer kurz vor Reiseantritt feststellt, dass sein Reisepass abgelaufen oder keine 6 Monate mehr gültig ist, kann in dringenden Fällen einen vorläufigen Reisepass beantragen. Vorläufige Reisepässe werden aber nur ausgestellt, wenn man glaubhaft nachweisen kann, dass man den vorläufigen Reisepass dringend benötigt und die Ausstellung selbst im Expressverfahren für einen regulären Reisepass zu viel Zeit in Anspruch nimmt.

Die kosten für den grünen vorläufigen Reisepass betragen 26 Euro und wird sofort von der zuständigen Behörde ausgestellt. Für den Passersatz werden folgende Unterlagen benötigt, wie ein aktuelles biometrietaugliches Lichtbild und einen Identitätsnachweis (Personalausweis). Nach der Ausstellung ist der Pass dann ein Jahr lang gültig.

Zu beachten wäre noch, dass der vorläufige Reisepass nicht von allen Staaten der Welt anerkennt wird, daher sollte man sich schon vor Urlaubsantritt auf der Webseite des Auswärtigen Amtes erkundigen, ob der vorläufige Reisepass im Urlaubsland akzeptiert wird. Laut Aussage des Auswärtigen Amtes darf man mit dem grünen vorläufigen Reisepass in Thailand einreisen.

Express-Reisepass:

Wer bis zum Abflug noch ganze drei Werktage Zeit hat, kann sich einen Expresspass ausstellen lassen. Dieses ist der normale Reisepass, der in einem Expressverfahren innerhalb von 48 Stunden ausgestellt wird. Allerdings kostet der Express-Pass 91 Euro, wovon 32 Euro Expresszuschlag enthalten sind.

Reisepass gestohlen / verloren, was tun?

Wer in Thailand seinen Reisepass verloren hat, oder gestohlen wurde, sollte sich unverzüglich zur nächsten Polizeidienststelle begeben und den Verlust des Passes melden. Weitere informationen und vorgehensweise bei Diebstahl oder Verlust des Reisepasses sind auf dem Merkblatt der Deutschen Botschaft in Bangkok zu entnehmen - Passverlust in Thailand, Was ist zu tun?

Ausweispflicht in Thailand:

Eine Ausweispflicht in Thailand besteht schon länger, allerdings war es bislang ausreichend eine Kopie der Fotoseite des Reisepasses sowie eine Kopie des letzten Ausreisestempels / Visums mitzuführen. Das war bislang bei Kontrollen - die zumindest abseits der Straßen recht selten stattfanden - hinreichend.

Nun treten am 20. März 2016 neue, schärfere Regeln für sog. "Overstayer", d.h. Personen, die die max. Aufenthaltszeit überziehen, in Kraft. Bereits ab einem Tag Overstay kann man für 5 Jahre auf die Schwarze Liste kommen......

Daher werden jetzt verstärkt Razzien in Discos gemacht, zuletzt in Pattaya, Chiang Mai und auch Koh Samui. Puket wird sich wohl bald hinzugesellen.Diese Razzien sind zwar hochgradig unangenehm, sollten aber für einen unbescholtenen Ausländer kein Problem sein, sofern er seinen Reisepass dabei hat.Speziell in Pattaya besteht die Polizei auf Vorlage des Originaldokuments, die Kopien sind nicht mehr ausreichend. Wer sich nicht ausweisen kann, wird vorläufig festgenommen und zur Polizeistation verbracht. Diese kann man wieder verlassen, wenn ein Dritter den Pass vorbeibringt und außerdem bis 2.000 BHT Strafe gezahlt werden.

Der gesunde Menschenverstand verbietet die Mitnahme eines so wichtigen Dokuments wie dem Reisepass, wenn man bspw. abends auf die Piste geht. Zu groß ist die Gefahr des Verlustes. Auf der anderen Seite wird die Anzahl und Häufigkeit der Kontrollen deutlich zunehmen, da man dadurch nicht nur Overstayer findet, sondern gleichzeitig den Staatssäckel füllt. Das Risiko, den Reisepass während des Urlaubs zu verlieren, steigt durch dieses neue Gesetz enorm, daher sollte man seinen Reisepass Diebstahlsicher am Körper tragen. Empfehlen kann ich für die Sicherheit des Reisepasses einen enganliegenden Geld und Dokumentengürtel für Ihre Wertsachen (ich habe trotzdem immer nur eine Kopie des Reisepasses dabei und lasse den Pass lieber im Hotelsafe liegen)

.
Powered by 12Go Asia system

Thailand Geld wechseln

Wechselstube Thailand

Wer sein Geld schon im voraus hier in Deutschland bei seiner Bank wechseln möchte, sollte es nicht machen....

Thailand Geld wechseln »

Bangkok Flug wo buchen?

bordkarte

Flüge nach Bangkok online buchen, doch welchen Flugbuchungsportalen kann man vertrauen?

Thailand Flüge online buchen »

Thailand Inlandsflüge

Thai Lion Air

Die Flugpreise für Flüge innerhalb Thailands sind manchmal günstiger als ein Busticket.

Thailand Inlandsflüge buchen »